Finale Staffel ist im Kasten Darum hält Kit Harington an seiner "Game of Thrones"-Frisur fest

In genau diesem Look kennt alle Welt Kit Harington alias Jon Schnee aus "Game of Thrones" Foto: Helen Sloan/HBO/Sky

Die Dreharbeiten für die letzte Staffel von "Game of Thrones" sind abgeschlossen, doch Kit Harington darf sich trotzdem nicht die Haare schneiden lassen. Was steckt dahinter?

Oft beinhalten die Verträge von Schauspielern eine Klausel, dass sie für die Dauer von Dreharbeiten zu einer Serie oder eines Films ihr Äußeres nicht (stark) verändern dürfen. Das ist auch bei Kit Harington (31) der Fall. Der Schauspieler, der seit Staffel eins Jon Schnee in der Hitserie "Game of Thrones" verkörpert, muss seine Wuschelhaare noch behalten - auch wenn die Dreharbeiten für die achte und finale Staffel, die 2019 erscheinen wird, mittlerweile abgeschlossen sind.

"Wir sind mit dem Drehen gerade fertig geworden. Das kann man aber nicht sehen, da ich immer noch genau gleich aussehe", erzählte Harington nun im Rahmen des Toronto International Film Festival, wie "Entertainment Weekly" berichtet. Der Grund dafür ist ganz einfach: Der Schauspieler muss noch mit seinem Umstyling warten, bis das Produktionsteam ihm das auch erlaube. Es könnte ja sein, dass einzelne Szenen nachgedreht werden müssen.

Wie ein "müdes Kind"

Auf die Frage, wie er sein Äußeres dann verändern wolle, erklärte der Schauspieler, dass er sich rasieren wolle. Seine Haare möchte Harington allerdings noch länger wachsen lassen - ungefähr bis zur Mitte seiner Brust. Es gibt aber ein kleines Problemchen. "Wenn ich mich rasiere, dann sehe ich aus wie ein müdes Kind", scherzte Harington.

Außerdem erzählte der "Game of Thrones"-Star, dass er schon immer Teil eines anderen, beliebten Franchises sein wollte. "Ich wollte immer in einem 'Harry Potter'-Film mitspielen. Ich wollte immer Harry Potter sein", gab Harington zu.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null