Finale beim AZ-Kreativwettbewerb 27.000-Euro-Stipendium: Welcher dieser fünf Entwürfe macht's?

, aktualisiert am 12.01.2018 - 15:57 Uhr
Ideenreich sind die Entwürfe der AZ-Titelseiten alle. Aber: Es kann nur einen kreativsten Münchner geben. Foto: AZ

Drei kreative Aufgaben. Unzählige Einsendungen. Fünf Finalisten. Ein Finale: Der kreativste Wettbewerb Münchens geht in die Endrunde. Wer holt sich das AZ-U5-Stipendium im Wert von 27.000 Euro?

Sie sollten ein Selbstporträt einschicken, danach ein kreatives Reifenprofil designen und zum Schluss die Masteraufgabe: Entwerfe die Titelseite einer Abendzeitung – und das ohne Worte! Fünf Aspiranten auf das Stipendium an der renommierten Akademie U5, das die Abendzeitung an einen kreativen Kopf vergibt, haben die Jury am meisten überzeugt und sind in die Endrunde eingezogen.

Das Finale des kreativsten Wettbewerbs der Stadt ist komplett!

Am Ende waren es die Entwürfe von Maxeli, Marian, Christin, Yannik und Ali die es in die TOP 5 geschafft haben. Ihre Aufgabe war es, eine AZ-Titelseite möglichst kreativ und ohne Schrift zu entwerfen. Dabei sollten folgende Themen untergebracht werden:

  • Trump trifft Kim Jong-un
  • Das Monster Harvey Weinstein
  • Deutschland führerlos? Piloten, Busfahrer, Lokomotivführer - dem Transportgewerbe fehlt Nachwuchs
  • Rolling Stones eröffnen Münchner Konzerthalle

"Man muss mutig sein": Der Kreativ-Chef von Plan.Net, Markus Maczey, im AZ-Interview

AZ-U5-Stipendium. Die Entscheidung. Live im Arena-Kino.

Sie haben im Wettbewerb um das Stipendium an der Akademie U5 alles gegeben. In einem Wettbewerb, der ihr Leben verändern kann. Am Donnerstag (18.01) präsentieren die fünf hochkreativen Finalisten ihre Titelseiten im Arenakino. Darüber trifft die Jury die Entscheidung, wer damit das Design-Studium gewinnt.

Was: Das Finalevent für die Vergabe des AZ-U5-Stipendiums im Wert von 27.000 Euro

Wann: Donnerstag, 18.01.2018, Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn der offiziellen Verleihung 19 Uhr

Wo: Arenakino, Hans-Sachs-Straße 7, 80469 München

Trinken und Essen gibt's solange was da ist. 

Diese fünf Entwürfe gehen ins Rennen um das AZ-U5-Stipendium im Wert von 27.000 Euro:


Yannik: "Ich habe eine Mixed-Arts-Bewegtbildmontage der Abendzeitung erstellt, die aus folgenden Teilen besteht: Zu Beginn der Kreativmontage wird das Abendzeitung-Logo mit Papierschablonen, Foto, Video und Motion-Grafics neu interpretiert. Dem Transportgewerbe fehlt der Nachwuchs? Dann wird's Zeit für ein bisschen Werbung! Anschließend gibt meine Karikatur beim Treffen von Donald Trump und Kim Jong-Un ein Statement zum aktuellen Atomwaffen-Konflikt zwischen den beiden Politiker ab. Zum Abschluss rollen die Rolling Stones in meiner Stop-Motion-Animation im wahrsten Sinne des Wortes in Form von gefärbten Kieselsteinen auf die Münchner Bühne.
Christin: "Dass ich mit Aquarell umgehen kann, das habe ich in den letzten Runden gezeigt, dieses Mal wollte ich andere Seiten zeigen. Deshalbf erfolgt meine Präsentation der Aufgabe dieses Mal mit einem Video."

 


Marian: "Der Leitartikel (Kim Jong-Un und Donald Trump) steht unter dem Titel: 'Zaghafte Annäherungsversuche zwischen Nordkorea und den USA. Kim wagt den ersten Schritt!' Insgesamt stelle ich den Entwurf unter folgenden Slogan: 'Lasst uns endlich unsere Kreativität nutzen, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen'

 


Ali: "So dunkel wie die Welt derzeit ist da draußen, wollte ich mein Cover mit etwas Farbe gestalten. Ich musste in meinem Leben auch schon gegen viel Böses kämpfen um der zu sein zu können, der ich sein möchte. Ich möchte Leute, die meine Kunst sehen inspirieren. Sie sollen sich gut fühlen – auch in den dunklen Momenten."

 


Maxeli: "Bei der Gestaltung meiner AZ-Titelseite war es mir wichtig, andere Wege zu gehen – weg von den klassischen einzelnen Artikel. Ich habe versucht alle Themen auf meinem Bild zu verbinden und gleichzeitig eine spannende Zeichnung zu gestalten. Durch kleine Details erhalten die AZ-Leser einen Hinweis auf die Themen dieser Ausgabe. Die Aufgabenstellung, eine Abendzeitung ohne Worte zu gestalten, habe ich 'wortwörtlich' genommen und ein alternatives AZ Logo gestaltet.


"Do bin i dahoam": Creative Director Markus Schmidt im AZ-Interview

Das AZ-U5-Stipendium: Die Teilnahmebedingungen

Er ist einer der meist dekorierten Designer in der Werbebranche – und Absolvent der Akademie U5 in München. Im Videointerview erzählt der Brasilianer Marcello Serpa von seiner Zeit in MünchenHier geht's zum Video.

Der Creative Director der U5, Alex Bartel, im Video: Darum geht's beim AZ-U5-Stipendium?

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null