Filmemacher am Set von Schmerzen geplagt Blinddarm-OP bei "Sons of Anarchy"-Schöpfer Kurt Sutter

Ist jetzt seinen Wurmfortsatz los: "Sons of Anarchy"-Erfinder Kurt Sutter Foto: Paul A. Hebert/Invision/AP

Aufregung am "Sons of Anarchy"-Set: Kurt Sutter, Schöpfer der Erfolgsserie, wurde am Montag von Schmerzen geplagt ins Krankenhaus gebracht. Der Übeltäter war sein Blinddarm.

 

Bei der Biker-Drama-Serie "Sons of Anarchy" geht es gerne ordentlich zur Sache, doch dieses Mal musste wirklich der Rettungsdienst anrücken: Der Schöpfer des TV-Hits, Kurt Sutter (50), wurde am Montagmorgen (Ortszeit) mit schlimmen Schmerzen direkt vom Set ins Krankenhaus gebracht, berichtet das Promi-Portal "TMZ". Auslöser des Ganzen: Sutters Blinddarm hatte sich entzündet.

In der Klinik wurde Sutter der Wurmfortsatz entfernt - und der Filmemacher postete prompt ein Foto des kleinen Übeltäters auf Instagram. "Das musste offenbar raus", kommentierte er das unappetitliche Bild trocken. Sutter soll sich gut erholen, auf die Dreharbeiten der restlichen Folgen der finalen Staffel von "Sons of Anarchy" soll der Vorfall voraussichtlich keine Auswirkungen haben.

 

0 Kommentare