Figur trägt aber anderen Namen Brian de Palma arbeitet an Weinstein-Horrorfilm

Brian De Palma nimmt Harvey Weinstein als Vorbild für eine Figur in seinem neuen Film Foto: Andrea Raffin / Shutterstock.com

Regie-Altmeister Brian De Palma schreibt einen Horrorfilm, der auf den Vorwürfen gegen den gefallenen Filmmogul Harvey Weinstein basiert.

 

Ein neues Filmprojekt rund um Harvey Weinstein (66) könnte bald in der Mache sein: Brian De Palma (77, "Carrie - Des Satans jüngste Tochter") hat in einem Interview mit der französischen Boulevardzeitung "Le Parisien" erklärt, dass er einen Horrorstreifen schreibe, für den er die Vorwürfe gegen den gefallenen Filmmogul als Grundlage verwende.

Ein "sexueller Aggressor"

Derzeit befinde sich der Regisseur in Gesprächen mit einem französischen Produzenten. Zwar werde sein Charakter nicht Harvey Weinstein heißen, aber der Horrorfilm solle in der Filmindustrie spielen und es solle sich alles um einen "sexuellen Aggressor" drehen. Es ist derzeit nicht bekannt, wie weit fortgeschritten das Drehbuch bereits ist.

Seit vielen Wochen gibt es in der Traumfabrik News und Gerüchte über Film- und Theaterprojekte rund um den ehemaligen Produzenten. Im Gespräch mit dem WDR erklärte John Malkovich (64, "Con Air") beispielsweise, dass er Weinstein in einem Theaterstück von David Mamet verkörpern werde. Kurz zuvor hatte die amerikanische "New York Post" berichtet, dass der Ex-Filmmogul zu einem Zeitpunkt geplant hatte, eine Dokumentation über sich selbst zu produzieren und seine Seite zu erklären. Dutzende Frauen beschuldigen Weinstein sexueller Übergriffe und der Vergewaltigung.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading