"Feuerwerk der Peinlichkeit" Christian Ulmen mag keine Preisverleihungen

Christian Ulmen mit seiner Frau Collien Ulmen-Fernandes Foto: ddp images

Man könnte meinen, für Schauspieler gibt es nichts Schöneres als Preisverleihungen - vor allen Dingen dann, wenn man auch noch einen Preis gewinnt. Christian Ulmen denkt da ein bisschen anders...

"Ich selber habe, wenn ich einen Preis gewonnen habe, jedes Mal meine Dankesrede versemmelt."

Für den deutschen Schauspieler Christian Ulmen (39) sind Preisverleihungen ein "Feuerwerk der Peinlichkeit". Der vielfach ausgezeichnete Ulmen verriet im Interview mit dem Männermagazin "Playboy", dass keine seiner Ehrungen wirklich glatt lief. Er habe auch Namen falsch ausgesprochen und oft freudlos gewirkt. "Scham-Festspiele" wie diese sind für den 39-Jährigen schlicht ein Albtraum.

 

0 Kommentare