Feuerwehreinsatz in Hadern Heizöltank brennt: Mutter und Sohn landen im Krankenhaus

Plötzlich fing der Heizöltank in einem Keller in Hadern Feuer. Eine vierköpfige Familie befand sich in ihrer Wohnung - eine Mutter konnte sich mit ihrem Sohn durch das stark verrauchte Treppenhaus retten.

Hadern - Mit einem Schneidbrenner zerlegten die Angestellten einer Fachfirma am Dienstagnachmittag einen Tank, als plötzlich brach Feuer aus! Sofort retteten sie sich aus dem Keller ins Freie.

Zum Glück glückte auch einer Mutter und ihrem 7 Jahre alten Sohn rechtzeitig die Flucht: Als die Einsatzkräfte der Feuerwachen Sendling und Westend eintrafen, warete 34-Jährigen samt Kind bereits auf der Straße. 

Sie waren durch das bereits verrauchte Treppenhaus entkommen - Rettungsdienstpersonal versorgte die beiden. Vorsorglich wurden sie in ein Münchner Krankenhaus transportiert.

Zeitgleich leitete ein Atemschutztrupp mit einem C-Rohr die Löschmaßnahmen ein. Ein weiterer Trupp kontrollierte die Wohnungen des dreistöckigen Gebäudes auf Verrauchung.Im Haus befand sich noch eine vierköpfige Familie, die von Feuerwehrleuten betreut wurde, sie mussten ihr Zuhause nicht verlassen. Im Keller befand sich noch ein weiter Wohnbereich aus dem eine unverletzte Person ins Freie begleitet wurde.

Keine der Wohnungen wurde beschädigt und bleiben somit bewohnbar. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Brandrauch aus dem Haus beseitigt. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden zirka 10.000 Euro.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null