Feuerwehr Unterföhring hilft Verzwickt: Lastwagen steckt in Tiefgarageneinfahrt

Ein Lastwagenfahrer hatte die Schilder offenbar nicht genau genug gelesen und blieb am Dienstag in der Zufahrt zur Tiefgarage eines Baumarktes stecken. Foto: Gaulke

Über eine Stunde steckte ein Lastwagenfahrer in einer Tiefgarageneinfahrt fest. Erst die Feuerwehr konnte ihn aus der misslichen Lage befreien.

Unterföhring - Trotz rot-weiß-gestreifter Stange und Höhenangabe auf dem Schild hat ein Lastwagenfahrer versucht in die Tiefgarage des Hagebaumarktes in Unterföhring zu fahren. Da sein Fahrzeug aber geringfügig höher war, blieb der 3,5-Tonner stecken. 

Das Auto hatte sich nach Aussage unseres Fotografen vor Ort derart verklemmt, dass die Freiwillige Feuerwehr Unterföhring zu Hilfe gerufen wurde. Die ließen zunächst die Luft aus den Reifen, um das Fahrzeug abzusenken. Doch auch so ließ sich der Lkw nicht befreien.

Trennschleifer beendet missliche Lage

Die Feuerwehrleute mussten mit einem Trennschleifer ran und trennten die Rückfahrkamera vom Dach des Lastwagens. Nach über einer Stunde Blockade war der Lastwagen endlich befreit. Der Unglücksrabe von Fahrer konnte sein Gefährt endlich aus der Tiefgarageneinfahrt zurücksetzen und weiterfahren.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null