Feuerwehr rettet Bewohnerin Zwei Verletzte bei Küchenbrand nach Sturz beim Kochen

Die Feuerwehr konnte die verletzte Bewohnerin retten (Symbolbild). Foto: Stephan Jansen/dpa

Eine 65-Jährige ist bei einem Feuer in ihrer Wohnung schwer verletzt worden. Die Frau war beim Kochen gestürzt, konnte nicht mehr selber aufstehen. Das Essen auf dem Herd fing Feuer.

 

Harlaching - Mit schweren Verletzungen ist eine 65-Jährige am Freitagabend von der Feuerwehr aus ihrer brennenden Küche gerettet worden.

Die Frau war gerade beim Kochen, als sie plötzlich stürzte. Dabei verletzte sie sich so schwer, dass sie nicht mehr selber aufstehen konnte. Die Speisen auf dem Herd entzündeten sich wenig später, die Flammen griffen auf die Kücheneinrichtung über.

Ein Nachbar wurde dank des Warnsignals des Rauchmelders und durch den Brandgeruch auf die Situation aufmerksam und rief die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte retteten die 65-Jährige aus der Wohnung. Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. Allerdings musste sowohl die Brandwohung als auch eine weitere Wohneinheit mit Hochleistungslüftern entraucht werden.

Bei dem Brand erlitt ein Nachbar eine Rauchgasvergiftung, er musste ebenfalls in einer Klinik behandelt werden. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf etwa 15.000 Euro.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading