Feuerwehr muss helfen Mitten im Wohngebiet: Gasleitung angesägt

Wegen einer beschädigten Gasleitung war die Feuerwehr in Bogenhausen im Einsatz. Foto: Berufsfeuerwehr München

Bei Bauarbeiten an der Klosestraße in Bogenhausen passierte es: Eine Gasleitung wurde angesägt. Inzwischen gab die Feuerwehr Entwarnung.

München - Bei Bauarbeiten an der Klosestraße in Bogenhausen ist eine Gasleitung angesägt und beschädigt worden. Wie die Feuerwehr nach dem Vorfall vom Donnerstag mitteilten, ist die Stelle aber nicht mehr undicht, sodass keine Gefahr mehr besteht, dass Gas im Wohngebiet austreten kann. 

Die beschädigte Leitung sei von der Feuerwehr umgehend - und vorerst provisorisch - abgedichtet worden, teilte die Feuerwehr nach dem Einsatz mit, der gegen 13.47 Uhr gemeldet worden war. "Eine weitere Gefährdung der Umgebung wurde dadurch sehr zeitnah beseitigt", so die Feuerwehr. Mitarbeiter der Münchner Stadtwerke hätten direkt im Anschluss die Reparatur des Schadens übernommen. 

Am Donnerstagabend berichtete die Feuerwehr über den Vorfall auf Twitter - und gab Entwarnung. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading