Feuer in der Isarvorstadt Maserati fackelt ab: Polizei sucht den Feuerteufel

Die Front ist vollkommen zerstört: Dieser luxuriöse Maserati ging in der Isarvorstadt in Flammen auf. Foto: Polizei

Brandstiftung: In der Thalkirchner Straße brennt ein teurer Maserati im Frontbereich völlig aus. Schaden: 100.000 Euro! Anzeichen für einen technischen Defekt gibt es nicht.

 

Isarvorstadt – Am Samstagmorgen, gegen 05.15 Uhr bemerkte ein Kurierfahrer in einer Parkbucht in der Thalkirchener Straße einen brennenden Maserati. Er verständigte daraufhin unverzüglich die Feuerwehr, die beim Eintreffen das bereits im Frontbereich vollständig brennende Auto löschen konnte.

Der hinzugezogene Brandfahnder des Komissariats 13 nahm die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort auf. Bislang gibt es keine Anzeichen für einen technischen Defekt. Aufgrund des Spurenbildes geht der Ermittler davon aus, dass das Fahrzeug vorsätzlich in Brand gesetz wurde.

Durch den Brand entstand an der Luxuskarosse ein wirtschaftlicher Schaden von 100.000 Euro. Die Ermittlungen der Fachdienststelle dauern noch an.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading