Feuer in Burkardroth 16 Hunde aus brennendem Haus gerettet

Im unterfränkischen Burkardroth hat die Feuerwehr 16 Hunde aus einem brennenden Haus gerettet, darunter 14 Welpen.

 

Burkardroth – 16 Hunde konnten im unterfränkischen Burkardroth (Kreis Bad Kissingen) von der Feuerwehr aus einem brennenden Mehrfamilienhaus gerettet.

Bei dem Brand am Freitagabend blieben alle Hausbewohner unverletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache gegen 19 Uhr in der Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Menschen im Haus.

Die Feuerwehr rettete zwei ausgewachsene Hunde und 14 Welpen aus einer Obergeschosswohnung.

Bei dem Brand entstand nach Schätzungen der Polizei ein Sachschaden von rund 75.000 Euro.

 

0 Kommentare