Feuer-Drama in Attel Mehr als 80 Tiere bei Feuer auf Bauernhof verbrannt

Mehr als 80 Tiere sind bei einem Feuer auf einem bauernhof in Attl bei Wasserburg verbrannt. (Archivfoto) Foto: dpa

Ein Feuer wütet auf einem Bauernhof in Oberbayern und tötet Dutzende Tiere - erst am Morgen wird das ganze Ausmaß der Schäden deutlich.

 

Attel - Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Attel bei Wasserburg (Landkreis Rosenheim) sind in der Nacht auf Dienstag mehr als 80 Tiere verbrannt. Wie die Polizei mitteilte, entstand außerdem ein hoher Sachschaden. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten mittelschwer verletzt.

Die Stallung hatte am Montagabend aus zunächst ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Etwa 70 Rinder und 16 Schweine, die in dem Stall untergebracht waren, kamen in den Flammen um. Ein panischer Stier verletzte einen Feuerwehrmann, als der das Tier aus dem Stall befreien wollte. Das Gebäude brannte vollständig nieder, die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf deutlich über eine Million Euro.

Das landwirtschaftliche Anwesen gehört dem Polizeisprecher zufolge zu einer Einrichtung für behinderte Menschen. Diese sei aber von dem Feuer nicht betroffen gewesen.

 

3 Kommentare