Festnahme am Hauptbahnhof Betrunkener schlägt Frau (23) mit Wucht aufs Gesäß

Eine junge Frau wurde am Hauptbahnhof angegriffen und wandte sich direkt an eine Streife der Bundespolizei. Foto: Bundespolizei München

Am Hauptbahnhof hat ein 27-Jähriger einer jungen Frau mit voller Wucht auf ihr Gesäß geschlagen und danach fest zugepackt. Die Bundespolizei schnappte den Grapscher. 

München - Am Montagabend gegen 22 Uhr wurde eine Frau (23) am Hauptbahnhof sexuell belästigt und anschließend auch noch beleidigt. Ein 27-Jähriger schlug der jungen Frau im Vorbeigehen mit voller Wucht auf ihr Gesäß und griff anschließend fest zu. Als die 23-Jährige wegrannte, rief er ihr Beleidigungen hinterher. 

Direkt nach dem Vorfall wandte sich die Frau an eine Streife der Bundespolizei. Die begab sich auf die Suche nach dem Mann und konnte ihn am Ausgang zur Arnulfstraße festnehmen. Bei einem Atemalkoholtest stellten die Beamten bei dem 27-Jährigen einen Wert von 1,86 Promille fest. 

23-Jährige klagt nach dem Vorfall über Schmerzen

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München I wird er am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Er muss sich nun wegen Körperverletzung, sexueller Nötigung und Beleidigung verantworten. Durch den Vorfall erlitt die junge Frau Schmerzen im linken Gesäßbereich.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading