Fernsehen BR: Neuer Tatort für die gesamte Region Franken

Der neue Franken-"Tatort" des Bayrischen Rundfunks wird in der ganzen Region angesiedelt sein. Foto: ARD

Lange wurde über den Standort des neuen Franken-"Tatorts" gerätselt. Nürnberg, Würzburg oder eine andere Stadt. Nun steht fest: Es wird ein Tatort für die ganze Region!

 

München - Der neue Franken-„Tatort“ wird überregional: Bei der „Mordkommission Franken“ landen Fälle aus Unter-, Mittel- und Oberfranken, wie der Bayerische Rundfunk (BR) am Mittwoch im Internet bekanntgab. Sie habe ihren Sitz in Nürnberg und kooperiere je nach Tatort mit der Rechtsmedizin in Würzburg oder Erlangen. Sobald die Hauptdarsteller feststehen, werde der BR auch diese bekanntgeben. Der Franken-„Tatort“ wird im Frühjahr 2014 gedreht und kann Ende 2014 ausgestrahlt werden.

BR-Intendant Ulrich Wilhelm hatte einen eigenen Franken-„Tatort“ erstmals im Oktober vergangenen Jahres offiziell angekündigt. Aus den fränkischen Regierungsbezirken wird schon seit langem ein Tatort aus dem Norden des Freistaats gefordert. Bislang spielten der „Tatort“ und der „Polizeiruf“ des BR in Altbayern. Als mögliche fixe Drehorte waren in den vergangenen Monaten zum Beispiel Nürnberg oder Würzburg gehandelt worden. Alle Zuschauer durften dem BR Vorschläge für einen fränkischen Drehort machen.

Der „Tatort“ ist die am längsten laufende und nach Einschaltquoten erfolgreichste Krimiserie im deutschsprachigen Raum. Bis zur Besetzung des Franken-„Tatorts“ gibt es 21 Kommissare und Kommissaren-Duos, die in 18 deutschen Städten sowie in Österreichs Hauptstadt Wien und im Schweizerischen Luzern ermitteln. Drehbeginn für den „Tatort“ aus Franken soll kommendes Frühjahr sein. Die Darsteller stünden bislang ebenso wenig fest wie der Regisseur, heißt es auf der Internetseite.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading