Fehlverhalten der Löwenfans 7000 Euro Geldstrafe für 1860 München

1860 München muss für das Zünden von Feuerwerkskörpern im Fanblock eine Strafe zahlen Foto: dpa

Der TSV 1860 München muss für das Fehlverhalten seiner Fans zahlen. Es geht um einen Vorfall beim Spiel gegen den 1. FC Nürnberg.

 

München - Das Feuerwerk seiner Fans kommt den Fußball-Zweitligisten 1860 München teuer zu stehen.

Die Löwen wurden vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe in Höhe von 7000 Euro belegt, weil ihre Anhänger beim Heimspiel am 10. November (0:1) einen Knallkörper zündeten und beim 1:2 in Nürnberg am 8. Dezember Pyrotechnik abbrannten.

 

5 Kommentare