FCB-Ikonen bei ManUnited Schweinsteiger: Neue Ära mit van Gaal

Louis Van Gaal und Bastian Schweinsteiger wollen zusammen eine neue Ära einläuten. Foto: dpa

Bastian Schweinsteiger will zusammen mit Louis van Gaal "eine neue Ära" bei Manchester United einläuten. Das sagt Schweinsteiger über die Müller-Gerüchte.

München - Beim FC Bayern waren Sie die prägenden Figuren, jetzt will Bastian Schweinsteiger unter Louis Van Gaal in England eine neue rote Ära aufbauen.

"Ich bin überzeugt, dass es - gerade unter Trainer Louis van Gaal - möglich ist, mit Manchester United eine neue Ära einzuläuten. Ähnlich wie beim FC Bayern damals. Gerade das macht den Reiz für mich aus. Ich kann versprechen, dass ich alles raushauen werde und versuche, mit meiner Erfahrung dabei zu helfen, um auch international das Level von Real Madrid, Barcelona und Bayern zu erreichen", sagte Schweinsteiger im Interview mit der Bild-Zeitung.

Nach Transfer-Vollzug soll van Gaals Begrüßung in Manchester sehr formell abgelaufen sein. "Guten Tag. Mehr eigentlich nicht. Er hat seinen eigenen, sehr geradlinigen Stil. Den lebt er. Er ist ein General mit einem sehr, sehr großen Herz", so Schweinsteiger.

Mittlerweile verständigen sich die beiden nicht mehr auf Deutsch. "Das mag komisch klingen, aber wir sprechen hauptsächlich Englisch miteinander. Statt Trainer nenne ich ihn nun Manager - so, wie man den Coach in England bezeichnet. Nur in wenigen Ausnahmen wechseln wir ins Deutsche."

Die Frage, ob van Gaal Schweinsteiger beauftragt habe, Thomas Müller von einem Wechsel zu überzeugen, verneint Schweinsteiger. "Über Thomas hat der Manager mit mir nicht gesprochen."

 

0 Kommentare