FC Bayerns Ehrenpräsident Beckenbauer wirbt für russische Sportevents

Fünf Jahre lang wird er nun für russische Sportevents: Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer. Foto: dpa

Franz Beckenbauer wird zukünftig als Botschafter für russische Sportereignisse werben. Dazu hat er sich mit der "Russian Gas Society" auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt.

 

München - Franz Beckenbauer wird in Zukunft für sportliche Großereignisse in Russland werben. Bayern Münchens Ehrenpräsident hat sich nach dapd- und „Bild“-Informationen mit der „Russian Gas Society“, einem der wichtigsten Förderer des russischen Sports, auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt.

„Russland ist ein bedeutender Zukunftsmarkt und RGS eine der wichtigsten Wirtschaftsinstitutionen Europas, die den Sport auch international enorm unterstützt“, sagte der 66-Jährige der Zeitung (Donnerstagausgabe) und ergänzte: „Für mich ist es eine Ehre, mit einem solchen Partner zusammenzuarbeiten.“

Beckenbauer unterschreibt noch am Donnerstag den Vertrag. Mit den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi, der Eishockey-Weltmeisterschaft 2016 und der Fußball-WM 2018 stehen den Russen großer Herausforderungen bevor. Als Partner und Botschafter für die Vereinigung der Gas fördernden Unternehmen in Russland soll Beckenbauer sie dabei unterstützen. Mit ausschlaggebend für sein Engagement dürften seine Erfahrungen bei der Organisation der WM 2006 in Deutschland gewesen sein.

 

8 Kommentare