FC Bayern vor Freiburg Robben mahnt: "Dürfen Gegner nicht verarschen"

Bayerns Holländer Arjen Robben sagt über Hackentricks: "Der ist nur gut, wenn er funktionell ist." Warum er dem Hamburger SV den Klassenerhalt wünscht.

 

München - Gegen Freiburg will Arjen Robben endlich sein erstes Heimspiel in dieser Saison bestreiten. Beim 5:0 gegen Frankfurt fehlte er verletzt. Vor dem Spiel gegen die Breisgauer sagte er über:

die Siegesserie: "Wir wollen uns immer weiter steigern und verbessern. Wir haben klare Ziele diese Saison, daher müssen wir weiter hart arbeiten.

die Spielweise der Bayern, in Hamburg zum Teil mit der Hacke:  „Ein Hackentrick ist gut, wenn er funktionell ist. Nicht, um den Gegner zu verarschen. Wir müssen den Gegner respektieren. Wir müssen aufpassen, dürfen das nicht übertreiben. Wir müssen konzentriert arbeiten.“

den Kroos-Pass vor seinem Tor zum 3:0: "Wir haben noch vor dem Spiel über diese Pässe und die Laufwege gesprochen. Ich habe ihm gesagt: Wenn ich so laufe, brauche ich nur den Pass. Er hat geantwortet: Ja, lauf'! Ich spiel' dir den Pass."

das Comeback von Schweinsteiger: "Das war eine schwierige Phase für ihn. Erst mit dem Sprunggelenk, dann noch die Verletzung an der Patellasehne. Ich weiß wie kein anderer, wie sich das anfühlt. Wir haben auch mal darüber gesprochen, ich habe einen guten Kontakt zu Basti. Am Ende kann ich auch nichts für ihn machen. Er muss zurückkommen, das war schwierig. Ich bin richtig froh, dass er wieder zurück ist. Wir dürfen ihn jetzt nicht zu sehr unter Druck setzen. Man kann nicht von ihm erwarten, dass er jetzt auf einmal auf einem superhohen Niveau spielt. Er braucht Rhythmus, ich kenne das. Lasst ihn in Ruhe zurückkommen, er braucht Spielminuten.

den HSV im Absteigskampf: "Sie wollen wahrscheinlich nicht hören, dass es mir leid tut, aber ich fühle da schon mit ihnen. Mit Rafael van der Vaart habe ich sein sehr gutes Verhältnis. Van Marwijk ist ein sehr guter Trainer, die Situation ist beim HSV im Moment eben nicht so einfach. Ich wünsche ihnen von Herzen, dass sie den Klassenerhalt schaffen. Hamburg ist eine tolle Stadt, sie haben ein tolles Stadion, tolle Fans."

 

6 Kommentare