FC Bayern und Champions League Bayern gegen Moskau schon um 18 Uhr

Pep Guardiola in der Khimki-Arena in Moskau. Foto: dpa

Mit einem Sieg beim ZSKA Moskau will Bayern München heute einen weiteren Schritt in Richtung K.o.-Runde der Champions League machen. Dabei werden die Bayern erstmals in einem leeren Stadion auflaufen: ZSKA war wegen rassistischer Ausfälle seiner Fans mit einem Match unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestraft worden.

 

Berlin - Mit einem Sieg beim ZSKA Moskau will der FC Bayern München an diesem Dienstag (18.00 Uhr) einen weiteren Schritt in Richtung K.o.-Runde der Champions League machen. Bei dem Gastspiel in der russischen Hauptstadt kommt es für den Fußball-Rekordmeister zu einer Premiere: Erstmals werden die Bayern in einem leeren Stadion auflaufen. ZSKA war wegen rassistischer Ausfälle seiner Fans von der UEFA mit einem Match unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestraft worden. "Das habe ich noch nie erlebt", sagte Trainer Pep Guardiola, der den 100. Bayern-Sieg in der Champions League einfahren will und damit auch den Spitzenplatz der Vorrundengruppe E übernehmen kann.

Bayerns Ligakonkurrent Schalke 04 empfängt am Abend (20.45 Uhr) Sloweniens Meister NK Maribor. Nach dem Derbysieg gegen Dortmund wollen die Königsblauen auch in der europäischen Königsklasse drei Zähler einfahren. Nach dem Punkt zum Auftakt beim FC Chelsea wäre das eine gute Basis für den weiteren Verlauf in der Gruppe G. Der in der Bundesliga zuletzt zweimal gesperrte Julian Draxler kehrt in die Startelf zurück. Trainer Jens Keller will nach den Belastungen der vergangenen Wochen einige Profis schonen.

 

3 Kommentare