FC Bayern Uli Hoeneß: "Heynckes bleibt auf jeden Fall"

Präsident und Trainer des FC Bayern sprechen ein Machtwort: Uli Hoeneß schließt einen vorzeitigen Abschied von Jupp Heynckes aus - und auch der Trainer selbst will bleiben.

 

München – Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat in der Debatte um die Zukunft von Trainer Jupp Heynckes der „Bild“ (Donnerstag-Ausgabe) zufolge ein Machtwort gesprochen.

„Warum sollte er gehen? Er hat Vertrag. Er bleibt auf jeden Fall“, sagte der Bayern-Boss der Zeitung.

Angesichts einer erneut titellosen Saison für den FC Bayern gibt es Spekulationen um die Zukunft von Heynckes. Ein eindeutiges Bekenntnis zu seinem Fußball-Verein hatte sich der Trainer-Routinier zuletzt nicht entlocken lassen.

Nun äußert sich Heynckes eindeutig und setzt den Spekulationen um einen möglichen vorzeitigen Abschied vom FC Bayern München ein Ende. „Ich habe einen Vertrag bis 2013 und weiß überhaupt nicht, wieso man darüber diskutiert“, stellte der 67-Jährige im „Kicker“ (Donnerstag) klar.

Sportdirektor Christian Nerlinger sagte dazu: „Er hat bis 2013 Vertrag und es gibt überhaupt keine anderen Ansätze.“

 

24 Kommentare