FC Bayern Transfergerücht Lewandowski: Kein Real, solange Ronaldo da ist

"Wenn Ronaldo da ist, werde ich nicht gehen." Das will die spanische "Sport" von Lewandowskis engen Vertrauten erfahren haben. Foto: dpa/AZ

Immer wieder wird Bayerns Stürmer Robert Lewandowski mit den "Königlichen" von Real Madrid um Superstar Cristiano Ronaldo in Verbindung gebracht. Laut spanischen Medien würde allerdings genau der einen möglichen Wechsel platzen lassen.

 

München - Robert Lewandowski gehört zu den Wunschspielern von Real Madrid – das ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Schon zu Dortmunder Zeiten wollten die Real-Verantwortlichen den Polen in die spanische Hauptstadt holen und auch seitdem der 27-Jährige in München spielt, ist immer wieder vom großen Interesse der "Königlichen" zu hören.

Wie die spanische Zeitung "Sport" nun berichtet, würde der Transfer jedoch nicht wegen einer zu hohen Ablöse (Lewandowski würde wohl rund 80 Millionen Euro kosten) scheitern, sondern an Cristiano Ronaldo. So will die Zeitung aus dem engsten Umfeld von Lewandowski erfahren haben, dass ein Wechsel nach Madrid nicht zustande kommen würde, solange Ronaldo dort noch spielt: "Wenn Ronaldo da ist, werde ich nicht gehen", zitiert "Sport" die Lewandowski-Vertrauten. Der Pole soll Probleme mit dem Egoismus und der Eitelkeit des Portugiesen haben.

"Lewy" hat keine Lust auf "CR7"

Ähnlich verhält es sich bei Stürmer Álvaro Morata, der aktuell bei Juventus Turin spielt. Real Madrid könnte für den Spanier eine Rückkaufoption von rund 35 Millionen Euro ziehen. Allerdings hatte Morata bereits mehrmals erklärt, dass er lieber ein Stammspieler in Turin, als ein Auswechselspieler in Madrid sei.

Es ist bekannt, dass Präsident Perez und Ronaldo einige persönliche Probleme haben. Laut "Sport" versucht er deshalb, "CR7" in diesem Sommer zu verkaufen – der Weg für Lewandowski wäre dann frei.

 

4 Kommentare