FC Bayern Thomas Müller, der Mutmacher

Der Fußball-Nationalspieler Thomas Müller wird als Botschafter in den nächsten Jahren das Jugendprojekt „YoungWings“ unterstützen. Foto: dpa

Thomas Müller wird Botschafter von "Youngwings", einer Online-Plattform, die Kindern, die um ein oder beide Elternteile trauern, hilft

 

München - Und dann hat Thomas Müller sich sogar Torwarthandschuhe angezogen. Bei einer lockeren Übungseinheit mit etwa 20 Kindern am Montagmorgen stellte der WM-Torschützenkönig sich ins Tor.

Müller ist ab sofort Botschafter der Onlineplattform „Youngwings” der Münchner Nicolaidis-Stiftung. Die Stiftung möchte Kindern und Jugendlichen, die um ein oder beide Elternteile trauern, helfen, mit dem Verlust umzugehen und wieder Spaß am Leben zu bekommen. „Wenn ein Elternteil stirbt, haben Kinder erst einmal keine Hoffnung mehr”, erläuterte Stiftungsgründerin und -Geschäftsführerin Martina Münch-Nicolaidis ihr Ansinnen.

Für Müller ist es das erste Engagement im sozialen Bereich. „Das ist kein Schnellschuss von mir. Nach der WM habe ich von vielen Stiftungen Anfragen bekommen. Dieses Projekt hat mich überzeugt, weil ich das Thema für sehr wichtig halte, es aber bisher eher unbekannt ist”, sagte Müller, der auch seine Frau Lisa mit zum Termin an der Säbener Straße gebracht hatte.

Danach verabschiedete sich der Nationalspieler wieder in den Urlaub. Die Saisoneröffnung beim FC Bayern findet am 2. Juli in der Allianz Arena statt.

 

1 Kommentar