FC-Bayern-Stürmer Lewandowski ist scharf auf DFB-Pokalfinale gegen BVB

Beim Bundesligaspiel setzt sich Robert Lewandwoski (l.) gegen Ilkay Gündogan, Kevin Kampl und Marcel Schmelzer durch. Foto: dpa

Ein Pokalfinale gegen seinen Ex-Klub Borussia Dortmund? Mit diesem Gedanken könnte sich Robert Lewandowski durchaus anfreunden. Aber vorher hat er noch eine "schwere Hürde" zu nehmen.

 

Berlin - Ex-Borusse Robert Lewandowski würde sich über ein Finale im DFB-Pokal mit seinem neuen Club Bayern München gegen Dortmund besonders freuen. "Ein Endspiel in Berlin gegen den BVB wäre richtig cool und hätte was", sagte der Angreifer der "Bild"-Zeitung (Dienstag).

Der 26 Jahre alte Lewandowski war vor dieser Saison von Borussia Dortmund zum deutschen Fußball-Rekordmeister und -pokalsieger nach München gewechselt. Am vergangenen Samstag hatte Lewandowski im Bundesligaspiel der Bayern beim BVB den Treffer zum 1:0-Sieg der Gäste aus München erzielt.

Mit Blick auf das Finale am 30. Mai im Olympiastadion wies Lewandowski daraufhin, dass die Bayern selbst erst mal "eine richtige schwere Hürde" zu nehmen hätten. Der Titelverteidiger tritt an diesem Mittwoch (20.30 Uhr) im Viertelfinale bei Bayer 04 Leverkusen an. Borussia Dortmund empfängt am (heutigen) Dienstag (20.30 Uhr) 1899 Hoffenheim.

 

0 Kommentare