FC-Bayern-Star polarisiert Mats Hummels soll Unruhe gestiftet haben

, aktualisiert am 05.07.2018 - 18:20 Uhr

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von

Die Mannschaft
Enttäuscht: Mats Hummels vom FC Bayern. Foto: firo/Augenklick

Eine Woche nach dem Debakel bei der Fußball-WM 2018 wird bekannt, dass es während der Weltmeisterschaft Streit zwischen Mats Hummels und einem weiteren DFB-Star gegeben haben soll.

München - Trägt Mats Hummels Mitschuld am deutschen Debakel bei der Fußball-WM 2018 in Russland?

Wie der "Kicker" berichtet, soll es im Teamhotel Watutinki heftig zwischen dem Bayern-Star und Sami Khedira (Juventus Turin) geknallt haben. Dem Fußballfachmagazin zufolge "sprechen sie nicht die gleiche Sprache". 

Mats Hummels sorgte für Unmut

Die Kollegen aus dem DFB-Team soll zudem echauffiert haben, dass Hummels sich nach dem vermeintlichen Wendepunkt gegen Schweden (2:1) nur mit einem Leibchen bekleidet auf dem Rasen zeigte. Obwohl er wegen eines verrenkten Halswirbels gar nicht gespielt hatte. 

Und, dass er danach auch noch in der Mixed Zone Interviews gab. Nach den Pleiten gegen Mexiko (0:1) und gegen Südkorea (0:2) hatte der 29-Jährige ferner die eigenen Kollegen scharf kritisiert. Ohne dabei Namen zu nennen.

Mats Hummels eckte wohl an

Dasselbe galt auch für Toni Kroos (Real Madrid), der die deutschen Nationalspieler schon nach dem 0:1 im März gegen Brasilien harsch abgekanzelt hatte. Laut "Kicker" soll den Mitspielern sauer aufgestoßen haben, dass der Superstar in der Umschaltbewegung nach hinten oft zu lässig war.

Im Umfeld der Fußball-WM 2018 war Bayern-Profi Hummels noch wegen seiner Art als Wortführer gelobt worden. In der deutschen Nationalmannschaft selbst kam diese Eigenschaft wohl nicht gut an.

Im Video: Rücktritt von Manuel Neuer? "Dann macht es keinen Sinn"

 


Fannah, kritisch, kompetent - die-mannschaft.blog ist der Experten-Blog zur DFB-Elf. Aktuell haben sich die "Fußballverückten" aus München ganz der WM 2018 verschrieben. Mit dabei: Victoria Kunzmann und Patrick Mayer, die als Freie Autoren auch für die AZ München schreiben.

 
PARTNER:
 
PARTNER:
 
PARTNER:
 

FC-Bayern-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

20 Kommentare

Kommentieren

  1. null