FC Bayern siegt in Bremen Philipp Lahm: Sein Comeback, seine Geste an Schweinsteiger

"Es war schön." - Philipp Lahm nach seinem Comeback im Spiel des FC Bayern München gegen Werder Bremen. Foto: dpa

"Es blieb mir nichts anderes übrig." - Weltmeister Philipp Lahm vom FC Bayern München hat nach einer viermonatigen Verletzungspause sein Comeback in der Fußball-Bundesliga gefeiert.

 

Bremen - 82 Minuten waren gespielt im Weserstadion von Bremen, dann gingen vier quälend lange Monate zu Ende. Bayern-Trainer Pep Guardiola schickte Philipp Lahm aufs Feld. Es war mehr als nur eine Einwechslung, es war das Comeback gut dreieinhalb Monate nach der Sprunggelenksverletzung des Kapitäns. Am vergangenen Mittwoch, beim Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Schachtjor Donezk, saß Lahm überraschend bereits auf der Bank. Am Samstag dann kam er zu seinem ersten Einsatz.

Es waren keine zehn Minuten mehr zu spielen beim klaren 4:0-Sieg der Bayern gegen Werder Bremen, doch Lahm dürfte jede einzelne davon genossen haben. Und er bedankte sich bei seinen Kollegen. „Es ist natürlich schön, wenn man vier Monate ausfällt und viel Zeit im Kraftraum verbringt, dass man dann wieder in einem Stadion auflaufen darf. So wie wir heute wieder gespielt haben, muss ich sagen: großes Kompliment! Daher war es schön für mich, weil ich rein konnte, als es 3:0 stand.“

Lahm war erst am vorigen Montag in das Training beim deutschen Rekordmeister zurückgekehrt. Guardiola hatte ihn nach mehreren Ausfällen gebeten, sich für den Kader zur Verfügung zu stellen. "Natürlich blieb mir da nichts anderes übrig. Es war ja keiner mehr da", berichtete der gut gelaunte Bayern-Profi.

Bei seinem Kurzeinsatz in Bremen wollte Lahm die Kapitänsbinde nicht von seinem Stellvertreter Bastian Schweinsteiger beanspruchen. Auf sky sagte Lahm dazu nach dem Spiel: "Schweinsteiger hat zuletzt einen super Job in dieser Rolle gemacht." Da habe er ihm in diesem Spiel die Binde überlassen wollen.

Wie es nach dem Comeback weitergeht? Am Sonntag in einer Woche spielen die Bayern zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach. Ob Lahm dann bereits in der Startelf steht? "Das kommt vielleicht noch zu früh, das werden wir aber sehen."
 

 

2 Kommentare