FC Bayern Sammer: Götzes Zukunft liegt mehr in der Defensive

Dreht er jetzt auch beim FC Bayern auf? Mario Götze Foto: dpa

Sportvorstand Matthias Sammer ist nach den jüngsten Länderspiel-Auftritten von Mario Götze überzeugt, dass sich der WM-Held beim FC Bayern durchsetzen wird. Allerdings auf neuer Position.

 

München - In seiner optimalen Verfassung werde Götze "seinen Platz in der Mannschaft finden", sagte Sammer dem "Kicker". Konkret sieht er "in unserem System sechs Positionen" für Götze: auf den beiden Flügeln, als alleinige Neun oder Partner eines zweiten Stürmers, auf der Zehn und "in zwei Jahren etwas mehr aus der Defensive".

Sammer hat Götzes starke Leistungen im DFB-Trikot gegen Polen (3:1) und in Schottland (3:2) "mit Freude" registriert und sieht darin eine Bestätigung der Form des 23-Jährigen. "Diese gute Verfassung hat sich schon bei uns angedeutet", sagte er. Die Grundlage dafür sei "übrigens beim FC Bayern gelegt" worden, fügte der frühere DFB-Sportdirektor an, "die Nationalelf hat ja keine Zeit zu trainieren".

Den Schlüssel für Götzes Leistungssteigerung nach zwei schwierigen Jahren in München unter Trainer Pep Guardiola sieht Sammer in dessen Entscheidung, den FC Bayern im Sommer trotz diverser Angebote nicht verlassen zu haben. Es sei "der erste große Schritt in eine bessere Zukunft" gewesen, dass Götze "gesagt hat: Ich will bleiben, ich setze mich hier durch".

 

4 Kommentare