FC Bayern Sagnol: „Mehr Potenzial als 2001“

Ehemaliger Bayern-Verteidiger: Willy Sagnol. Foto: dpa

Willy Sagnol mag Lyon, den Halbfinalgegner der Münchner in der Champions League, nicht – und hält Bayern fürs „klar bessere Team.“

 

MÜNCHEN Wenn kommenden Mittwoch der FC Bayern im Halbfinale der Champions League gegen Olympique Lyon antritt, wird Willy Sagnol nicht in Gewissensnöte kommen, wem er die Daumen drückt: „Mein Herz kann nicht für Lyon schlagen“, sagte der Franzose. Er stammt aus Saint Étienne, der kleinen Schwester der Großstadt Lyon. „Und die Anhänger beider Fußballteams mögen sich in etwa so sehr wie Sechzger und Bayern“, erklärt Sagnol, „ich bin kein Freund von Lyon.“

Zwar spricht er von „50:50-Chancen“, sieht seinen Ex-Klub aber als das „klar bessere Team“. Die Van-Gaal-Truppe spiele „mit einer ähnlichen Leidenschaft wie unser Team von 2001“, besitze aber „ein größeres fußballerisches Potenzial“. Seiner Ansicht nach sei „ein 0:0 das perfekte Hinspielergebnis“ für die Münchner, denn: „Bayern schießt auswärts immer ein Tor. Aber es wird schwierig. Man wird nicht wie in Florenz oder Manchester fünf, sechs Tore sehen.“tbc

 

0 Kommentare