FC Bayern-Präsident als TV-Movie Sat.1 und UFA Fiction verfilmen Steuerskandal um Uli Hoeneß

Der Steuerskandal um Uli Hoeneß als Film - UFA Fiction und Sat.1 planen ein satirisches TV-Movie. Foto: dpa

Der Steuerskandal um den ehemaligen FC Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß wird verfilmt - als satiresches TV-Movie von Sat.1 und UFA Fiction.

 

München - Aus Uli wird Udo - Aus Hoeneß wird Honig - Fertig ist "Udo Honig", der filmische Doppelgänger des ehemaligen Präsidenten des FC Bayern München Uli Hoeneß. Laut mediabiz und Blickpunkt:Film steht eben jener Udo Honig im Mittelpunkt einer geplanten TV-Produktion von Sat.1 und UFA Fiction.

Damit setzen der TV-Sender und die Produktionsfirma ihre Zusammenarbeit nach den Produktionen "Der Minister" und "Die Schlikkerfrauen" fort und bringen ein weiteres satirisches TV-Movies ins Fernsehen - mit einer abgewandelten Geschichte um den Steuerskandal von Uli Hoeneß als Thema.

Sat.1 und UFA Fiction wollen für die "Honig"-Verfilmung erneut mit Regisseur Uwe Janson ("Der Minister", "Die Schlikkerfrauen") zusammenarbeiten, das Drehbuch schreibt wie bei der Schlecker-Parodie David Ungureit. Während der Drehbeginn noch offen ist, kann sich die Produktion bereits über die ersten Fördergelder freuen. Vom FFF Bayern hat die UFA bereits 500.000 Euro Produktionsförderung gewährt bekommen.

Das satische TV-Format ist jedoch nicht die einzige Produktion über den Fall Hoeneß. Die Produktionsfirma Zeitsprung arbeitet mit Autor Friedrich Ani ebenfalls an einem Dokudrama über den früheren FCB-Präsidenten.

Der von seinen Ämtern zurückgetretene Bayern-Präsident und Aufsichtsratsvorsitzende wurde im vergangenen Jahr wegen Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe verurteilt und verbüßt momentan seine Straße in der JVA Landsberg.

 

4 Kommentare