FC-Bayern-Neuzugang Gnabrys Bayern-Zukunft hängt an Costa

Was passiert mit dem Bayern-Neuzugang? Foto: imago/DeFodi

Spielt Serge Gnabry nächste Saison beim FC Bayern? Alles hängt davon ab, ob Douglas Costa bleibt oder geht.

München - Noch gut acht Wochen ist das Transferfenster geöffnet. Beim FC Bayern geht es derzeit weniger um eigene potentielle Neuzugänge, als mehr um die Zukunft des eigenen Personals. Der wohl gescheiterte Transfer von Douglas Costa zu Juventus Turin, hat direkte Rückwirkungen auf die Zukunft von Youngster Serge Gnabry, der erst in dieser Transferperiode von Werder Bremen verpflichtet wurde.

Startet er mit seinem neuen Arbeitgeber in die neue Saison oder wird der frischgebackene U21-Europameister erstmal weiterverliehen?

Seit Wochen gibt es diverse Spekulationen um dieses Szenario. Die TSG Hoffenheim gilt als aussichtsreichster Ausleihkandidat. Zudem hat Serge Gnabry beim FC Bayern noch keine Trikotnummer.

40 Millionen Euro für Costa

Einem Bericht des kicker zufolge, ist die Sache recht einfach: Alles hängt von der Zukunft von Douglas Costa ab. Verlässt dieser im Sommer den Rekordmeister, bleibt Gnabry. Bleibt Costa, dann soll der Neuzugang an Hoffenheim verliehen werden.

Welches der beiden Szenarien derzeit wahrscheinlicher ist, ist schwer abzuschätzen. Der Costa-Transfer zu Juve scheint jedoch gescheitert zu sein, obwohl die Münchner bekanntermaßen nichts dagegen hätten ihn loszuwerden.

Sie wollen ihn aber keinesfalls unter 40 Millionen Euro hergeben. "Wenn ein Verein kommt, der die Summen bezahlt, die Karl-Heinz Rummenigge aufgerufen hat, dann wird er weggehen", erklärte Uli Hoeneß kürzlich – und Serge Gnabry folglich nächste Saison das Bayern-Trikot tragen.

 

5 Kommentare