FC Bayern Neue Bayern-Profis überzeugen: Von wegen Alternativen!

Dante (l.) und Trentinos Loris Scuderio. Foto: dapd

Stammplatz statt Bankdrücker: Shaqiri, Dante und Mandzukic könnten in die erste Elf rutschen – weil Gomez & Co. verletzt fehlen

 

MÜNCHEN Es ist offiziell: Mario Gomez wird dem FC Bayern beim Bundesligastart am 25. August in Fürth fehlen. Am Dienstag wurde der Stürmer in einer „auswärtigen Klinik”, wie der FC Bayern mitteilte, erfolgreich am Knöchel operiert. Gomez wird drei Wochen pausieren müssen, ehe er wieder in ein Aufbautraining einsteigen kann. In frühestens fünf bis sechs Wochen wird er wieder einsatzfähig sein. „Ich bin froh, dass die OP gut verlaufen ist, dass die Schmerzen weg sind,” sagte Gomez, „jetzt werde ich ein wenig Geduld brauchen, danach aber alles dafür tun, dass ich möglichst schnell wieder einsatzfähig bin.”

Klar ist also, dass am 25. August Mario Mandzukic für die Bayern stürmen wird. Mit Mandzukic rückt ein weiterer Spieler in den Mittelpunkt, für den eigentlich nur eine Nebenrolle vorgesehen war. Sechs Spieler hat der FC Bayern bisher verpflichtet, darunter die Torhüter Tom Starke und Lukas Raeder. Und obwohl sie viel Geld ausgegeben haben für die neuen Feldspieler – insgesamt 29,3 Millionen Euro zahlte Bayern für Dante, Claudio Pizarro, Mario Mandzukic und Sherdan Shaqiri – waren sie allesamt nur als Alternativen gedacht, als Druckmacher auf die arrivierten Stammkräfte. Hinzu kamen noch die Talente Emre Can (eigene Jugend) und Mitchell Weiser (aus Köln). „Ich bin froh, jetzt diese guten Alternativen zu haben”, betonte Coach Jupp Heynckes in den letzten Wochen immer wieder.

Doch das war, bevor sich die Außenverteidiger David Alaba, Diego Contento und Rafinha und Stürmer Gomez verletzt hatten. Mittlerweile braucht Heynckes seine Neueinkäufe für tragende Rollen. Von wegen Alternativen! Aus Druckmachern werden Hauptrollen. „Die neuen Spieler und vor allem die Jungen haben mich nicht nur überzeigt, sondern zum Teil auch begeistert”, sagte Heynckes schon.

Die AZ zeigt auf, welcher Neuzugang beim Saisonstart eine tragende Rolle spielen könnte:Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke

 

7 Kommentare