FC Bayern München und Borussia Dortmund Müller schockiert von BVB-Krise: "Wünsche Dortmund jeden Punkt"

Bayernspieler Thomas Müller sorgt sich um den kriselnden BVB. Foto: AZ-Montage | sampics/Augenklick

Während der FC Bayern auf Platz eins der Tabelle steht, liegt der große Rivale von Borussia Dortmund am Tabellenende - für Thomas Müller eine schockierende Situation.

 

München - Weltmeister Thomas Müller vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München ist vom Sturz des Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund ans Tabellenende "weniger überrascht - eher schockiert". Allerdings glaubt der 25 Jährige, dass es beim BVB bald wieder aufwärts gehen werde, betont jedoch in einem Interview mit Sky Sport News HD: "Da braucht man schon Eier."

Er selbst habe noch nie auf einem Abstiegsplatz gestanden, aber das sei sicher nicht einfach. Vom BVB habe das "niemand erwartet. Wenn man sich die Situation von außen so ansieht, dann ist man sprachlos. Am Anfang hat man das ja noch positiv gesehen, so im Sinne von 'vielleicht kommen wir durch einen Ausrutscher ein bisschen davon'. Aber mittlerweile wünscht man ihnen jeden Punkt. "Für den deutschen Fußball wäre das auch enorm wichtig."

Es gehe darum, dass man sich mit vielen Spielern auch privat gut verstehe. "Aber da sieht man mal wieder, was im Fußball alles möglich ist. In der Champions League steht der BVB super da - in der Liga ganz unten. Schon verrückt - aber nicht unser Thema", ergänzte Müller.

 

6 Kommentare