FC Bayern München Thomas Müller: "Auch das Gehalt spielt eine Rolle"

Thomas Müller schließt einen zukünftigen wechsel in die Premier League nicht aus. Foto: dpa

Thomas Müller gehört derzeit zu den meist umworbenen Stürmern der Bundesliga. Vor allem Klubs aus der englischen Premier League machten im Sommer unmoralische Angebote. Einen Wechsel auf die Insel schließt der Bayern-Stürmer langfristig nicht aus.

 

München - "Fußball ist letztendlich unser Beruf, darum muss akzeptiert werden, dass auch das Gehalt eine Rolle spielt. Natürlich üben solche Gehälter ihren Reiz aus, alles andere wäre doch geheuchelt", sagte Müller in einem Interview mit der "Welt am Sonntag." Vor allem Louis van Gaal versuchte den Oberbayern im Sommer mit hohem Gehalt und hoher Ablösesumme zu Manchester United zu locken. Die Bayern lehnten alle Angebote der Engländer kategorisch ab und verliehen ihrem Stürmer das Prädikat "unverkäuflich".

Auch Thomas Müller zeigte sich nicht wechselwillig. Neben einem hohen Gehalt - was er zweifelsohne auch bei den Bayern bezieht - spielt für den 26-Jährigen auch der Wohlfühlfaktor eine große Rolle, wie er der "Welt am Sonntag" verriet. Die Bayern müssen also derzeit wohl keine Sorge haben, dass ihr Stürmer demnächst dem Ruf des großen Geldes auf die Insel folgen könnte.

Andererseits  schließt Müller einen Wechsel in der Zukunft auch nicht aus. Als Fußballer müsse er kurzfristige Entscheidungen treffen und sehen, was das Beste für ihn sei: "Was gestern noch gegolten hat, muss morgen nicht mehr unbedingt gelten."

 

3 Kommentare