Möglicher Heynckes-Nachfolger Hamann: "Ich weiß, dass die Bayern Pochettino kontaktiert haben"

Die Bayern haben Tottenham-Coach Mauricio Pochettino (r.) kontaktiert. Das sagt zumindest Dietmar Hamann. Foto: EPA/GERRY PENNY/Steven Paston/PA Wire/dpa/AZ

Fußball-Experte Dietmar Hamann bringt einen neuen Kandidaten als Heynckes-Nachfolger ins Spiel. Dabei handelt es sich um Mauricio Pochettino, aktuell Trainer in Tottenham.

 

München - Der frühere Nationalspieler Dietmar Hamann hat Tottenham-Coach Mauricio Pochettino als möglichen Trainer des FC Bayern München ins Spiel gebracht.

Der 46 Jahre alte Argentinier könnte im Sommer die Nachfolge von Jupp Heynckes beim deutschen Rekordmeister antreten. "Ich weiß, dass die Bayern Mauricio Pochettino kontaktiert haben und er eine Option war – und möglicherweise noch ist", so der 44 Jahre alte Hamann in seiner Kolumne "Hamanns Top 3" auf skysport.de.

Hamann: Deutsche Sprache nicht das entscheidende Kriterium

Eigentlich wollten die Bayern-Bosse einen Trainer holen, der Deutsch sprechen kann. Auch darauf geht Hamann ein: "Dass der Bayern-Trainer Deutsch sprechen soll, mag ein wichtiges Kriterium sein, aber mit Sicherheit nicht das entscheidende. Pep konnte es auch nicht perfekt. Sie werden versuchen, den bestmöglichen Trainer zu holen. Für mich wäre das der Trainer von Tottenham."

Bevor er zu den Spurs kam, trainierte Pochettino Espanyol Barcelona und den FC Southampton. Seit 2014 ist er Coach in Tottenham und führte die Mannschaft auf die Top-Ränge der englischen Premier League und in die Champions League. Medienberichten zufolge sind auch Paris Saint-Germain und Real Madrid an einer Verpflichtung des 46-Jährigen interessiert. Der Vertrag von Pochettino bei den Spurs läuft noch bis 2021.

Die Trainerfrage beim FC Bayern ist eines der dominierendsten Themen in dieser Spielzeit. Jupp Heynckes kam nach dem Rauswurf von Carlo Ancelotti und betonte immer wieder, dass er lediglich bis zum Ende der Saison Trainer in München sein wolle. Seitdem brodelt die Gerüchteküche um einen möglichen Nachfolger des 72-Jährigen. Auch Ex-BVB-Coach Thomas Tuchel gilt als heißer Kandidat.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading