FC Bayern München Golden Boy: FCB-Kicker Pierre-Emile Höjbjerg und Gianluca Gaudino nominiert

Die beiden FC Bayern Youngster Höjbjerg und Gaudnio stehen auf der Auswahlliste für den "Golden Boy". Foto: AZ-Montage | dpa

Nicht nur bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres ist der FC Bayern vertreten - auch bei der Wahl zum besten U21-Spieler Europas ist sind zwei aktuelle FCB-Spieler nominiert.

 

München - Während Manuel Neuer, Bastian Schweinsteiger und Co. ins Rennen um den Titel als Weltfußballer gehen, dürfen sich auch die FCB-Youngster Pierre-Emile Höjbjerg und Gianluca Gaudino Hoffnungen auf eine Auszeichnung machen. Die beiden Kicker sind zwei der 40 Nominierten für den "Golden Boy" - den Preis als bester U21-Spieler Europas.

Neben den beiden FCB-Kickern gehören mit Hakan Calhanoglu (20, Bayer Leverkusen), Matthias Ginter (20, Borussia Dortmund), Max Meyer (19, FC Schalke 04) und dem vom FC Bayern an den HSV ausgeliehenen Julian Green (19, Hamburger SV) noch vier weitere Bundesliga-Jungprofis zum Kreis der Nominierten.

Sollten sich Höjbjerg oder Gaudino bei der seit 2003 von der italienischen Tuttosport in Zusammenarbeit mit anderen europäischen Sportredaktionen durchgeführten Wahl durchsetzen, würden Sie in die Fußstapfen von Teamkollege Mario Götze treten, der den Preis 2011 erhalten hatte.

 

0 Kommentare