FC Bayern Müllers Veilchen wechselt die Farbe

Thomas Müller: " "Mir gehts gut. Auch wenn der Bluterguss unter meinem Auge täglich die Farbe wechselt. Einem Einsatz am Freitag sollte aber nichts im Wege stehen." Foto: dpa

Thomas Müller vom FC Bayern kann trotz farbenfrohem Veilchen am linken Auge gegen Irland spielen, dass zumindest teilte der Mittelfeldspieler auf Facebook selbst mit.

 

Frankfurt/Main - Ein böses Veilchen hat Thomas Müller beim Bundesligaspiel am Samstag gegen Hoffenheim abbekommen. Direkt nach dem Spiel scherzte der Münchner, dass er auf dem Wiesn-Besuch am Sonntag "eine Sonnenbrille brauchen" werde – wegen schlechtem Wetter trug er sie dann doch nicht. Am Mittwoch, bei der Nationalmannschaft angekommen, meldet er sich auf Facebook zu Wort: "Mir gehts gut. Auch wenn der Bluterguss unter meinem Auge täglich die Farbe wechselt. Einem Einsatz am Freitag sollte aber nichts im Wege stehen." 

Für Müller & Co. geht es am Donnerstag von Frankfurt nach Dublin zum WM-Qualifikationspiel gegen Irland. "Muss ja ein wunderschönes Land sein. Auch wenn ich davon wahrscheinlich nicht so viel mitbekommen werde...", schreibt Müller seinen Facebook-Fans.

 

0 Kommentare