FC Bayern: Müller-Rekord gebrochen Gerd Müller: "Messis Fehler: Er spielt nicht für Bayern!"

Gönnt Lionel Messi den Torrekord: Gerd Müller. Foto: dpa

Gerd Müller gönnt dem "fantastischen" Lionel Messi den Torrekord und sagt: "Er hat eigentlich nur einen Fehler: Er spielt nicht für den FC Bayern..."

 

Barcelona/München - Mit einem Doppelpack beim 2:1-Sieg im Primera-Divisións-Spiel bei Betis Sevilla hat Lionel Messi am Sonntagabend einen Rekord von Gerd Müller überboten.

86 Tore hat der Argentinier nun im Kalenderjahr 2012 in seinen Pflichtspielen für den FC Barcelona und in Länderspielen für Argentinien erzielt - und damit eins mehr als Müller im Jahr 1972 für den FC Bayern und die deutsche Nationalmannschaft.

Für den 67-jährigen Müller ist das aber kein Problem. "40 Jahre hatte mein Rekord aus dem 1972 gehalten: 85 Tore in 60 Spielen. Jetzt hat der beste Fußballer der Welt ihn gebrochen, Lionel Messi – und ich freue mich für ihn! Messi ist ein unglaublicher Spieler, ein Gigant und dabei ein so sympathischer und eher zurückhaltender Profi", sagte Müller am Montag.

"Ich hoffe, dass ihm in den restlichen Spielen des Jahres 2012 noch der ein oder andere Treffer gelingt und sein Rekord dann für die nächsten 40 Jahre hält. Messi ist fantastisch. Er hat eigentlich nur einen Fehler: Er spielt nicht für den FC Bayern..."

Messi hat seine 86 Tore allerdings in 66 Spielen erzielt, also in sechs Spielen mehr als Müller. Der Angreifer hat im Dezember noch in drei weiteren Spielen die Möglichkeit, seinen Rekord auszubauen. Um dieselbe Torquote wie Müller, nämlich 1,42 Treffer pro Spiel, zu erreichen, müsste Messi allerdings noch zwölf weitere Male treffen.

 

13 Kommentare