FC Bayern: Müller im Pressetalk "Das Flachsen ist unser Elixier"

Thomas Müller beim Pressetalk im Trainingslager des FC Bayern in Doha, Katar. Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Thomas Müller spricht über den Konkurrenzkampf beim FC Bayern, die Freude am Elfmeterschießen und den Spaßfaktor trotz harter Arbeit.

 

Doha - Was er am freien Nachmittag denn vor habe, wurde Thomas Müller vom FC Bayern am Montag in Katar gefragt. "Vielleicht gehe ich eine Runde Golf spielen", sagte der Angreifer des FC Bayern halbernst. "Mein Handicap? Am aufsteigenden Ast. Handicap 500", flachste er.

Die Trainingseinheiten unter Jupp Heynckes in der Wüstensonne sind zwar hart, Müller hat deswegen aber noch nicht seinen Humor verloren. Im Pressetalk sprach er über den Lagerkoller, die Konkurrenz im eigenen Team und seine gute Hinrunde. Thomas Müller über…

…die Qualität Qualität des Trainingslagers: "Von Trainingslagern und vom Reden darüber haben wir noch keine Titel gewonnen."

…den Konkurrenzkampf: "Der ist ja da, aber das ist doch gut für uns. Es wird unterschiedliche Aufstellungen geben, der Trainer managt das ganz gut. Jeder, der mal ein bisschen müde ist, kann dann ersetzt werden. Das ist positiv. Auch wenn jemand verletzt ist, kommt adäquater Ersatz rein."

Gomez' Aussage, Bayern habe den besten Kader Europas: "Ich würde sagen: Mit der beste Kader in ganz Europa. Gibt nicht viele Mannschaften, vor denen wir kleinbeigeben müssen."

seine Leistung in der Hinrunde mit neun Toren und zehn Assists: "Ich glaube, ich habe da eine ganz gute Performance hingelegt. Man wird älter, hat mehr Erfahrung, das hilft in manchen Situationen. Es freut mich, wenn der Trainer so etwas sagt (er sei Weltklasse, d. Red.). Das tut mir gut."

...seine Elfmeter: "Es gibt nichts dran zu ändern, dass ich die Nummer eins bin und schieße. Ich habe keine Angst vor der Verantwortung, werde nicht weglaufen. Der Tom Starke, mit dem ich im Training immer übe, kann sich sehr gut ärgern, weil er immer in die falsche Ecke geht."

...seine Sprüche: "Das hält einen doch am Leben in so einem Trainingslager. Wenn man zu sehr reinsteigert, bringt das auch nichts. Das Flachsen ist unser Elixier, so hält man sich bei Laune. Der Tiger (Co-Trainer Hermann Gerland, d. Red.) sagt immer: 'Solange der Müller noch singen, also reden kann, dann kann das Training nicht hart genug sein.'"

 

0 Kommentare