FC Bayern Müller: "Als Mannschaft Titel holen"

In Doha beim Morgentraining: Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger, Dante, Manuel Neuer, Emre Can, Pierre Emile Hojbjerg, Arjen Robben, Anatoliy Tymoshchuk und Nachwuchsspieler Daniel Wein. Foto: dpa

Thomas Müller stellt den Mannschaftserfolg beim FC Bayern über das persönliche Glück des einzelnen. Auch Philipp Lahm sagt: "Man muss sein Ego hintenanstellen."

 

Doha - Nationalspieler Thomas Müller hat seine Kollegen vor dem Start in die Rückrunde aufgefordert, angesichts des harten Konkurrenzkampfes beim FC Bayern ihr Ego zurückzustellen.

"Der Trainer hat viele Möglichkeiten, variabel aufzustellen. Alle haben herausragende Qualitäten. Wir müssen davon wegkommen, dass jeder nur auf sich schaut, wir müssen als Mannschaft Titel holen", sagte der 23-Jährige am Montag im Trainingslager des deutschen Rekordmeisters in Katar.

Zuvor hatte schon Kapitän Philipp Lahm einen "respektvollen" Umgang angemahnt: "Natürlich gibt es immer wieder Spieler, die unzufrieden sind, wenn man fast zwei Mannschaften aufstellen kann. Aber man muss sein Ego hintenanstellen."

Selbst Müller muss trotz einer starken Hinrunde bei den Bayern um seinen Stammplatz zittern, nachdem Arjen Robben seine Verletzungsprobleme überwunden hat und wieder ins Team drängt. Für Müller ist dies aber "einfach nur positiv. Bei uns kann jeder ersetzt werden."

Er ging deshalb sogar soweit, zu behaupten, "dass wir mit den besten Kader in ganz Europa haben. Es gibt nicht viele Mannschaften, bei denen wir klein beigeben müssen."

 

0 Kommentare