FC Bayern Mit dem Messer: Robbenjagd auf Einbrecher

Illustration Foto: dpa

MÜNCHEN - Wirbel um Bayern-Star Arjen Robben: Der Bayern-Spieler soll während seiner Zeit bei Real Madrid drei Einbrecher aus seiner Villa mit einem Messer vertrieben haben.

 

Wirbel um Bayern-Star Arjen Robben: Der niederländische Nationalspieler von Fußball-Rekordmeister Bayern München soll einem Bericht der spanischen Zeitung Marca zufolge während seiner Zeit bei Real Madrid drei Einbrecher aus seiner Villa mit einem Messer vertrieben haben. `Robben – der mutige Messerstecher", titelte das Blatt am Mittwoch groß und veranschaulichte die „Heldentat“ des 26-Jährigen sogar mit einem Comic.

Robben befand sich dem Bericht zufolge im unteren Teil seines Hauses im Madrider Villenviertel Santo Domingo, als er Geräusche aus der oberen Etage vernahm. Robben „bewaffnete“ sich mit einem „riesigen Küchenmesser“ und ging laut Marca auf die Kriminellen los. Diese flüchteten umgehend aus dem Fenster, Verletzte gab es keine.

Real Madrid informierte in Folge dieses Zwischenfalls die komplette Mannschaft und stellte allen Spielern kostenlos Sicherheitsleute für ihre Luxusvillen zur Verfügung. In Bezug auf Robbens Wechsel nach München amüsierte sich die Marca bereits: „Münchens Einbrecher müssen sich in Acht nehmen.“

SID

 

0 Kommentare