FC Bayern Lucio: „Keine Rache“ gegen Bayern

Lucio: „Ich denke nicht an Rache“ Foto: dpa

BARCELONA - Der brasilianische Nationalverteidiger Lucio hegt vor dem Champions-League-Finale am 22. Mai mit Inter Mailand gegen seinen Ex-Klub Bayern München keine Rachegelüste.

 

„Ich denke nicht an Rache“, sagte der Innenverteidiger, der im vergangenen Sommer nach fünf Jahren in München zu Inter gewechselt war und anschließend von einem „respektlosen Abschied“ gesprochen hatte.

„Das Spiel in Madrid ist für mich ein ganz Besonderes“, sagte Lucio nach der 0:1-Niederlage beim FC Barcelona, die nach dem 3:1 im Hinspiel für den Final-Einzug reichte: „Aber nicht, weil es gegen Bayern geht, sondern weil es ein Endspiel ist. Es ist ja ohnehin nicht mehr genau die Mannschaft, in der ich gespielt habe, weil es seit Sommer doch viele Veränderungen gegeben hat“.

Wer im Finale die Favoritenrolle trägt, wollte Lucio nicht beurteilen, „aber dass Franck Ribery bei den Bayern fehlt, ist sicher ein Vorteil für uns“.

SID

 

0 Kommentare