FC Bayern Karl Hopfner bleibt wohl ehrenamtlich bei Bayern

Karl-Heinz Rummenigge und Karl Hopfner Foto: firo

Karl Hopfner wird dem FC Bayern München nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand voraussichtlich erhalten bleiben.

 

München – Wie der „Kicker“ berichtet, winken dem 60-Jährigen ein Platz im Aufsichtsrat und der Posten des Vizepräsidenten. Hopfner hatte vorzeitig angekündigt, dass er Ende dieses Jahres aus dem Vorstand aussteigen werde. Dabei hatte er auch erklärt, im Verein, falls gewünscht, ehrenamtlich eine Position übernehmen zu können.

Der Stellvertreter von Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge ist seit 1983 beim FC Bayern und hatte maßgeblichen Anteil am Aufschwung des wirtschaftlichen Branchenführers in der Fußball-Bundesliga.

 

0 Kommentare