FC Bayern in der Champions League Guardiola fordert Aggressivität gegen Arsenal

Pep Guardiola (Archivbild) Foto: dpa

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Arsenal verlangt Bayern-Trainer Pep Guardiola einen aggressiven Auftritt von seiner Mannschaft gegen die Engländer am Dienstag.

 

München – Bayern-Trainer Pep Guardiola will gegen den FC Arsenal auch im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League die Initiative ergreifen und keinesfalls nur Ergebnisverwaltung betreiben. Auf der Pressekonferenz am Montag warnte er davor, sich auf dem 2:0-Vorsprung aus dem Hinspiel auszuruhen.

"Wir müssen aggressiv mit und ohne Ball sein. Ich will nicht meine Mannschaft sehen, wie sie nur das Ergebnis kontrolliert. Wenn wir anfangen, auf Zeit zu spielen und das Ergebnis nur zu verteidigen, werden wir große Probleme bekommen“, so Guardiola. Die 0:2-Heimniederlage gegen die Gunners im Achtelfinal-Heimspiel der vergangenen Saison sei „Warnung genug“, erklärte Toni Kroos.

Offen ist, welche elf Spieler Guardiola aufbieten wird. „In so einem Spiel will man unbedingt von Anfang an spielen“, betonte Nationalspieler Thomas Müller.

 

2 Kommentare