FC Bayern im Audi Cup Bayern gegen City: Wieder mit Thiago, ohne Mandzukic

Zur Strafe wieder draußen? Mario Mandzukic nach seinem Treffer zum 1:0 gegen Sao Paulo. Foto: ges/ak

Bayern-Trainer Pep Guardiola bringt im Finale des Audi-Cup gegen Manchester City die mögliche Startelf für die Liga. Mit Müller als Stürmer

 

München - Das könnte womöglich die Elf sein, die am Montag im DFB-Pokal in Osnabrück gegen die Amateure aus Rehden antritt und vier Tage später zum Bundesliga-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach. Pep Guardiola bringt im Finale des Audi-Cup 2013 folgende Aufstellung: 

Im Vergleich zum Halbfinale gegen Sao Paolo (2:0) ist Rechtsverteidiger Rafinha draußen, dafür kehrt Neuzugang Thiago Alcántara wieder zurück ins Team. Ebenfalls raus: Mario Mandzukic, für ihn stürmt Thomas Müller. Eine Strafmaßnahme von Pep Guardiola, da der Kroate gestern zu emotional und provozierend gegenüber der Trainerbank gejubelt hatte?

Zum zweiten Mal an zwei Tagen in der Startelf Geburtstagskind Bastian Schweinsteiger, der heute 29 wird. In der Innenverteidigung sollen sich Dante und Martínez weiter einspielen.

Auf der Bank: 

Starke - Rafinha, Van Buyten, Kirchhoff, Boateng, Weiser, Höjbjerg, Green, Shaqiri, Pizarro und Mandzukic

Wieder nicht im Kader: Luiz Gustavo, der dazu tendiert, den FC Bayern zu verlassen. Plus Diego Contento, der wohl vor einem Wechsel zu Werder Bremen steht. Auch Emre Can fehlte ganz. 

 

0 Kommentare