FC Bayern "Gegen Nazis und Rassismus"

Die Ultras des FC Bayern setzen mit zwei Spruchbändern ein Zeichen gegen Rechts. Foto: Florian Bogner

Die Ultras des FC Bayern setzen mit zwei Spruchbändern ein Zeichen gegen Rechts.

München - Geste gegen Rechts: Die Ultras des FC Bayern haben sich am Rande des Bundesliga-Spiels gegen den 1. FC Nürnberg gegen Rechtsradikale und Rassismus ausgesprochen.

"In Gedenken an die Münchner und allen anderen Opfer des NSU", stand zu Beginn der Partie weiß auf schwarz auf einem Spruchband am Fuße der Südkurve. In der Kurve hielten die Fans zwei Plakate mit dem Satz: "Gegen Nazis, den Staat, der sich schützt und alltäglichen Rassismus."

Unterschrieben war das Spruchband mit "SM" - für die Ultra-Gruppe "Schickeria München".

In München findet ab Mittwoch der Prozess gegen das NSU-Mitglied Beate Zschäpe statt. Am Samstag protestierten rund 5000 Menschen in der Innenstadt und gedachten der Opfer.

 

8 Kommentare