FC Bayern gegen Manchester United Einzelkritik: Ein Neuer ist Bayerns Bester

Bayerns Javi Martínez (m.) erzielte das Tor des Abends. Foto: Peter Kneffel/dpa

Der FC Bayern gewinnt das Testspiel gegen Manchester United mit 1:0 – die Engländer liefern eine harm- und lustlose Vorstellung ab. Viele der Bayern-Stars überzeugen hingegen, die Spieler in der Einzelkritik.

München - Die Vorfreude auf die kommende Saison ist groß beim FC Bayern – sowohl bei den Spielern als auch bei den Fans. Die neugestaltete und umgebaute Allianz Arena war am Sonntagabend mit 75.000 Zuschauern restlos ausverkauft – und das bei einem Testspiel! Die Bayern konnten sich mit 1:0 gegen Manchester United durchsetzen.

Gesehen haben die Fans eine blutleere Vorstellung der "Red Devils". Wenig Zug zum Tor und gefühlt sehr viel Lustlosigkeit waren auf dem Platz zu sehen. Ganz anders sah es da bei den Münchnern aus, die eine ansprechende Leistung zeigten, auch wenn es am Ende "nur" ein Tor wurde. Javi Martínez (59.) sorgte per Kopf für den Treffer des Abends.

Die Generalprobe ist gelungen, der DFL-Supercup am kommenden Sonntag gegen Pokalsieger Eintracht Frankfurt kann kommen!

Welcher Bayern-Star überzeugen konnte und wer unter seinen Möglichkeiten blieb, sehen Sie hier in der Einzelkritik.


Manuel Neuer - Note 3: Lief nach elf Monaten erstmals wieder in der Allianz Arena auf. Bekam fast nichts zu tun.

Joshua Kimmich - Note 3: Leitete im Zusammenspiel mit Robben die erste Torchance ein. Aktiver als Alaba auf Links, aber ohne große Szenen.

Niklas Süle - Note 3: Stand für den wechselwilligen Boateng in der Startelf. Teilweise unkonzentriert im Passspiel (20.). Überraschte mit einem (abgefälschten) Distanzschuss (39.). Solide.

Mats Hummels - Note 2: Konzentrierte Vorstellung von Bayerns Abwehrboss. Aufmerksam und zweikampfstark in der Defensive. Gewohnt sicherer Spielaufbau.

David Alaba - Note 3: Das Zusammenspiel mit Ribéry hakte noch ein wenig. Hat noch Steigerungspotenzial.

Javi Martinez - Note 2: Gefiel in seiner Paraderolle auf der Sechs. Traf per No-Look-Kopfball zum 1:0.

Thiago - Note 2: Gab einen guten Spielmacher und nach schöner Kombination auch den ersten Torschuss ab (6.). Lieferte die perfekte Ecke vor dem 1:0.

Thomas Müller - Note 4: Blieb in der ersten Halbzeit nahezu unsichtbar. Fand überhaupt nicht in die Partie.

Arjen Robben - Note 2: Bayerns Antreiber. Mit einigen Vorstößen und Flanken. Holte sich Sonder-Instruktionen bei Kovac ab. Beim Treffer im Abseits (88.).

Franck Ribéry - Note 4: Fand nicht richtig ins Spiel. Stolperte über frei im Sechzehner beim Schussversuch über die eigenen Füße (42.). Zur Pause raus.

Serge Gnabry - Note 2: Spielte im Sturmzentrum. Ließ schön für Thiago (6.) und Robben (37.) durch, schloss per Fernschuss ab (18.). Tolles Solo direkt nach Wiederanpfiff (46.). Bester Bayer.

Robert Lewandowski - Note 4: Nahm seinen Platz im Sturmzentrum nach der Pause ein. Blieb ohne Torchance.

Jérôme Boateng - Note 4: Ersetzte Hummels in Hälfte zwei, wurde also doch nicht für einen möglicherweise bevorstehenden Wechsel geschont. Sah die einzige Gelbe.

Leon Goretzka - Note 3: Feierte sein Heimdebüt. Hätte das 2:0 machen müssen, traf den Ball kurzer Distanz aber nicht (84.).

Juan Bernat - Note 3: Löste Alaba hinten links ab. Traf fast sehenswert zum 2:0 (82.).

Rafinha - Note 3: Kam noch für 30 Minuten rein. Legte Goretzka eigentlich perfekt auf.

Kingsley Coman - Note 3: Bereitete immerhin noch Bernats Topchance zum 2:0 vor.

Sebastian Rudy - Note 3: Kam als Letzter in die Partie. Lief mit Gesichtsmaske auf. Stabilisierte das Mittelfeld.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null