FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt Aufstellung: Bayern ohne Toni Kroos

Pep Guardiola verbannt Toni Kroos gegen Eintracht Frankfurt auf die Bank. Dafür ist Franck Ribéry zurück. Arjen Robben sitzt zunächst draußen. Die Aufstellung in Bildern.

 

München - Pep Guardiola nimmt beim FC Bayern München zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt im Vergleich zum 2:1-Sieg beim VfB Stuttgart unter der Woche zwei Änderungen vor: Franck Ribéry und der in Gladbach noch suspendierte Mario Mandzukic stehen wieder in der Startelf.

Auf die Bank setzen müssen sich dagegen Toni Kroos und Thomas Müller. Kroos, dessen Vertragsverhandlungen stocken und der in Stuttgart nach seiner Auswechslung unwirsch reagiert hatte, war bislang in allen 31 Pflichtspielen unter Guardiola zum Einsatz gekommen (28-mal von Beginn an). Müller steht bei 30 Pflichtspieleinsätzen.

Guardiola hatte am Freitag bereits Rotationen angekündigt. Frisch wieder im Kader ist auch Arjen Robben, der nach überstandenen muskulären Problemen wieder auf der Bank sitzt. Nicht in den Kader geschafft haben es Javi Martínez und Daniel Van Buyten sowie Bastian Schweinsteiger und freilich Holger Badstuber.

Wer spielt? Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke!

Bank: Müller, Kroos, Robben, Pizarro, Contento, Höjbjerg, Starke.

Nicht im Kader: Martínez (Sprunggelenk), Van Buyten (Knieprobleme), Schweinsteiger (Knieprobleme), Badstuber (Reha nach Kreuzbandriss), Weiser, Raeder, Green, Schöpf, Weihrauch.

Eintracht Frankfurt: Trapp - Jung, Madlung, Russ, Djakpa - Flum, Schwegler - Rosenthal, Meier, Barnetta - Joselu.

 

6 Kommentare