FC Bayern gegen Dortmund Guardiola: Großer Respekt vor Dortmund

Vor dem Bundesliga-Kracher des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund lobt Pep Guardiola den Gegner und dessen Trainer Jürgen Klopp.

 

MÜNCHEN Klar ist: Spuren von Überheblichkeit oder Siegesgewissheit lässt Bayern-Trainer Pep Guardiola auf keinen Fall aufkommen. "Wenn wir nicht mit Mut spielen, ist es in Dortmund unmöglich zu gewinnen. Kein Mut - drei Punkte für den BVB", sagt Guardiola. Und lobt seinen Gegenüber: "Ich habe großen Respekt für Jürgen Klopp. Er ist einer der besten Trainer der Welt, was er beim BVB geschaffen hat, ist unglaublich. Wenn du Dortmund siehst, weißt du sofort, welche Qualität der Trainer hat."

Guardiola betont, dass in seiner Mannschaft noch viel Entwicklungspotential steckt: "Ich kann nicht sagen: Wir sind erster in der Tabelle, wir kommen in der Champion League weiter. Wir sind noch nicht gut." Bei Dortmund fürchtet er vor allem deren Umschaltspiel:  "Ich habe aus der Niederlage im Supercup gelernt, dass Dortmund eine sehr gute Mannschaft ist. Ich habe gegen Real gespielt, dort haben drei Spieler gekontert. Bei Dortmund kontert die ganze Mannschaft, tausendmal. Ich bin mir sicher: Dortmund hat keine Angst vor Bayern. Sie sind die beste Mannschaft der Welt im Umschaltspiel, Champions-League-Finalist. Zuschauer, Trainer, Spieler werden keine Angst haben."

Guardiola betont nochmals: Wir brauchen mehr Zeit. Noch ist das nicht meine Mannschaft. Wir hatten gute Ergebnisse, aber wir brauchen mehr Zeit. Noch sehe ich nicht das Spiel, das ich mag. Meine Spielweise ist ein bisschen eine andere, wir spielen gegen sehr viele Kontermannschaften, die Spielkultur in Deutschland ist anders. Ich wusste das zuvor. Was ich sagen kann: Wir haben bisher mit unglaublichem Herz gespielt."

 

2 Kommentare