FC Bayern erreicht DFB-Pokal-Finale Sammer schimpft trotz Sieg: „Gefühl, wir brennen nicht“

Der FC Bayern München steht im Finale des DFB-Pokals nach einem klaren 5:1-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Doch Sportvorstand Matthais Sammer ist sauer auf seine Mannschaft.

 

München – Trotz des souveränen 5:1 (2:0)-Erfolgs im Halbfinale des DFB-Pokals gegen den 1. FC Kaiserslautern hat Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer heftige Kritik am derzeitigen Auftreten der Münchnern geübt. „Ich habe das Gefühl, wir brennen nicht“, sagte er am Mittwochabend bei Sky.

Der frühere Fußball-Profi bemängelte, dass man nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft „die Gruppendynamik verloren“ habe und inzwischen „zu lieb, zu kuschelig“ miteinander umgehe. Vor dem anstehenden Halbfinale in der Champions League gegen Real Madrid erwarte er nun eine Reaktion, denn „wir müssen uns die Frage stellen, ob wir noch zwei Titel wollen“.

 

17 Kommentare