FC Bayern - BVB 6:0 Einzelkritik zum Schützenfest: Traum-Noten für die Dortmund-Zerstörer

Mit einem regelrechten Schützenfest hat der FC Bayern Borussia Dortmund vor allem in der ersten Halbzeit überrollt. Entsprechend fällt das Zeugnis aus - sehen Sie die Noten der AZ-Sportredaktion in der Fotostrecke. Foto: imago/Eibner

In gerade einmal 45 Minuten zerstörte der FC Bayern Borussia Dortmund in der heimischen Allianz Arena. Entsprechend fallen die Noten der AZ-Sportredaktion aus.

 

München - Was für eine Machtdemonstration! Mit einer fulminanten ersten Halbzeit hat der FC Bayern eindrucksvoll unterstrichen, wie weit er dem einstigen Dauer-Rivalen Borussia Dortmund mittlerweile enteilt ist. Fünf Treffer in 45 Minuten, plus ein nach Video-Beweis wieder aberkanntes sechstes Tor - bitterer hätte das Auswärtsspiel in München für die Dortmunder um Trainer Peter Stöger nicht beginnen können. (AZ-Liveticker zum Nachlesen)

Tor-Garant Robert Lewandowski eröffnete den Reigen bereits in der fünften Minute, es folgten in kurzem Abstand Treffer von James (14.) und Thomas Müller (23.). Nach weiteren zwanzig Minuten Sturmlaufen endete die erste Halbzeit für Dortmund dann genauso bitter, wie sie angefangen hatte: Durch einen Doppelschlag von Lewandowski und Franck Ribéry (44. & 45.+1) erhöhten die Bayern noch vor dem Pausenpfiff auf 5:0.

In der zweiten Halbzeit schaltete der FC Bayern dann gleich zwei Gänge runter und schonte sich für das bevorstehende Viertelfinale der Champions League gegen den FC Sevilla (Dienstag, AZ-Liveticker). Dortmund konnte davon jedoch nicht profitieren, lief noch weitere 45 Minuten hinterher und kassierte am Ende sogar noch das 6:0 durch Dreierpacker Lewandowski (88.).

Wie die AZ-Sportredaktion die Leistung der Bayern-Spieler sah, lesen Sie in unserer Fotostrecke.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading