FC Bayern bei ZSKA Moskau Philipp Lahm: Verdacht auf Muskelverhärtung

Die Verletzung von Philipp Lahm, die sich der Bayern-Verteidiger am Mittwoch in der Partie bei ZSKA Moskau zugezogen hat, scheint nichtw eiter schlimm zu sein.

 

Moskau Nach 28 Minuten war der Champions-League-Auftritt bei ZSKA Moskau für Bayern-Kapitän Philipp Lahm beendet. In der Kälte von Moskau musste Lahm mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. Wobei zunächst nicht klar war, wie schlimm die Verletzung wirklich ist. Kurz nach dem Spiel gab es dann die erste Entwarnung. Lahm erlitt wohl nur eine Muskelverhärtung. Endgültig Aufschluss geben soll eine Untersuchung am Donnerstag.

 

2 Kommentare